Lebensrevision | a&e erlebnisreisen | Lebens(re)vision
14884
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-14884,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
 

Lebens(re)vision

Raus aus dem Hamsterrad

In wohl dosierten Portionen – damit viel Raum für Muße, Herunterfahren und bei sich Ankommen bleibt – setzen Gespräche und Vorträge Impulse und inspirieren zu neuen Erkenntnissen und Blickpunkten. Das Programm lässt bewusst viel Zeit für Entschleunigung und um sich in den eigenen Takt einzustimmen. Um Flow und damit Zugang zur eigenen Kreativität zu finden und neuen Ideen Raum und Zeit zum Reifen zu geben. Damit sie das Licht der Welt erblicken.

 

Der 4-Schritte-Plan für nachhaltige Veränderung

Das Konzept verbindet Urlaub mit Inspiration und Wachstum. Es weitet den eigenen Horizont und macht den Blick frei. Für mehr Lebensqualität, mehr Achtsamkeit, mehr Begeisterung und große Momente… im Urlaub und im „normalen“ Leben.

 

Urlaub nicht als Auszeit vom Alltag, sondern als Inspiration für den Alltag. Um unser Leben zu würdigen, zu feiern und aus ganzem Herzen zu leben.

 

Das Programm folgt den folgenden 4 Schritten um Veränderungen  nachhaltig im Leben zu integrieren… um auch an den restlichen 358 Tagen im Jahr spürbar, bewusst, wertschätzend, genussvoll und leicht zu leben. Jeden Tag.

#1 ERKENNE DICH SELBST

Lebe ich mein Leben?

Oder lebt es mich?

 

Wir machen eine Bestandsaufnahme und stellen das eigene Leben auf den Prüfstand: Lebe ich so, wie ich es mir wünsche?

 

Spüre ich Verbundenheit und Nähe mit Familie und Freunden? Führe ich eine Partnerschaft wie ich sie mir wünsche? Bestimme ich mein Leben? Habe ich das Steuer in der Hand? Habe ich das Gefühl von Fortschritt und positiver Entwicklung in meinem Leben? Und hat mein Leben einen Sinn?

 

Wer diese Fragen mit „Ja“ beantworten kann, ist auf einem guten Weg zu einem glücklichen Leben.

Warum wir manchmal stark sind.

Und trotzdem häufig schwach werden.

 

Was hat es auf sich mit unserer Willensstärke?

 

Und woran liegt das, dass wir manchmal widerstehen können… und manchmal alles andere als das? Wie können wir die Willensstärke in einem Bereich auf andere Bereiche übertragen?

Was entzieht mir Energie?

Was schenkt mir Energie?

 

Wir haben sie alle in unserem Leben: Energievampire, die uns ständig Energie kosten und uns keine Energie zuführen. ­Verbindungen, bei denen die Energiebilanz auf Dauer nicht stimmt. Was aber dagegen tun? Wie Abgrenzung finden, ohne die eigene Harmonie zu zerstören?

Ich habe keine Zeit.

 

Die Zeit ist das fairste Gut aus der ganzen Welt. Jeder hat genau gleich viel. Unsere Systeme werden immer besser und zeitsparender und trotzdem scheint unsere Zeit immer schneller zu verrinnen. Woran liegt das? Und warum ist unsere Lebenszeit im Abarbeitungs- und Erledigungsmodus verloren?

Vom Umgang mit Wendepunkten in unserem Leben.

 

Was lernen wir aus ihnen? Und was machen wir daraus? Und können sie – im Rückblick betrachtet – vielleicht auch zu den besten Ereignissen unseres Lebens werden?

#2 ENTWICKLE DICH SELBST

Dein Weg zum Glück.

 

Wann warst du zum letzten Mal richtig glücklich? Was macht dich überhaupt glücklich? Was erfüllt dich, lässt dich lachen und die Zeit vergessen?

 

Definiere deinen ganz persönlichen „Weg zum Glück“. Das Wesentliche ist immer einfach… so heißt es. Einfache Tools und Methoden helfen bei der Bewusstwerdung und unangestrengten Zielsetzung.

#3 WERDE, DER DU BIST

Vom Wollen zum Tun.

 

Warum wir oft wissen was wir wollen… und trotzdem am Alltag häufig scheitern. Was braucht es, um Veränderungen nachhaltig zu leben – 365 Tage im Jahr? Schon Marcus Aurelius wusste: „Auf Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe deiner Gedanken an.“ Die Erkenntnisse aus der Gehirnforschung bestätigen dies längst.

 

Lass dich von den besten Methoden für nachhaltige Veränderung inspirieren. Locker, leicht und mundgerecht – und zwar für alle Bereiche in deinem Leben.

#4 SEI, DER DU BIST

Den eigenen Weg gehen…

 

Dies erfordert das Bewusstsein, es nie allen Recht machen zu können. Denn nicht jeder wird deinen Weg verstehen. Oder mögen. Und das ist in Ordnung, denn es ist nicht ihre Reise, die Sinn machen soll, es ist deine. Wie bleibe ich also authentisch?

 

Zu welchen Dingen sage ich „Ja“ und zu welchen „Nein“? Und wie trenne ich mich von Menschen, Dingen und Jobs, die mir auf Dauer nicht gut tun? Mit Mut. Die Mutmacher­­-Tools helfen dir auf der Spur zu bleiben oder sie zu finden. Deine persönliche, ganz individuelle Spur.

Ein typischer Tag

Achtsamkeit am Morgen….

Aufwachen und genießen, wie die Sonne über dem Wasser aufsteigt. Ganz im Moment sein. Unfassbar schön. Wer mag, nimmt an einer Meditation teil: Die Wissenschaft zeigt, dass Achtsamkeit die geistige Kraft ankurbelt und kreatives Denken begünstigt. Achtsamkeitsübungen verbessern das Gedächtnis, steigern das Wohlbefinden und bringen mentale Klarheit. Viele Künstler, Unternehmer, Schriftsteller und andere Kreative, meditieren. Im Anschluss wartet in der Scheune ein herrliches Frühstück auf uns.

Inspiration am Vormittag…

Mit Natalie Knapp philosophieren wir in einem Auftakt-Workshop über die Zeit: Manchmal vergeht sie wie in Fluge, manchmal scheint die Zeit still zu stehen. Woran liegt das? Und was tut uns gut? Michael Tomoff zaubert in den nächsten Tagen die besten Werkzeuge aus seiner Toolbox hervor: Die Mischung aus Vorträgen und Workshop inspiriert zum mitdenken, querdenken, neudenken und umdenken… Wir verbinden die einzelnen Punkte unseres Lebens, entdecken ganz neue Möglichkeiten, entwickeln Visionen. Und lernen, wie wir diese  erfolgreich ins Leben bringen. In unser Leben.

Loslassen am Nachmittag…

Kreativität und neue Ideen entstehen dann, wenn wir die Zeit vergessen. Wenn wir loslassen. Und aufhören zu denken. Der Flow-Status – ein mentaler Zustand zwischen Konzentration und Ruhe – verhilft uns zu einem hohen Level an Kreativität und macht uns offen für Eingebungen. Sich Treiben lassen und in den Nachmittag träumen …. so werden neue Ideen geboren. Auch erwiesen: Eine  schöne Umgebung fördert unsere Kreativität. Gut Lebbin bietet zahlreiche, unglaublich schöne Plätze fürs kreatives Tagträumen. Denn die besten Ideen werden im Nichts geboren. Meistens.

Genießen am Abend….

Der Abend ist den Geschichten aus dem Leben gewidmet. Anja Dejoks und Jörg Czycholl erzählen, wie Wendepunkte sich zu Neuanfängen formten. Wir genießen guten Wein und gutes Essen. Und wir tauschen uns aus über die großen und kleinen Sternstunden des Lebens. Am Lagerfeuer erliegen wir dem Zauber der Flammen. Durchtanzen die  Nacht in der Lebbiner Scheune oder genießen an lauen Sommerabenden den Blick vom Strandkorb aus auf den Bodden. In der Nacht zaubern die Sterne unfassbar schöne Bilder an den Lebbiner Himmel und lassen uns demütig einen Hauch Unendlichkeit spüren.

Erhalten Sie regelmäßig Experten-Tipps & Beiträge zum Thema Lebens(re)vision sowie zu passenden Reisen!



* Pflichtangabe
x